ÜBER MICH

MEIN WERDEN

  • 1969 in Bruneck, Südtirol geboren und aufgewachsen

  • Geometer und Landvermesser (Oberschule für Geometer, Bozen)

  • Betriebswirt (Universität Graz)

  • Consultant, Projekt und Change Management

  • CIO in unterschiedlichen Unternehmen

  • Ausbildung zum Radiästheten bei Stefan Brönnle (Inana)

  • Ausbildung in Geomantie bei Stefan Brönne und Sibylle Krähenbühl (Inana)

  • Ich lebe derzeit mit meiner Frau Kathrin und unserem Sohn Felix in Breitenfurt bei Wien.

KINDHEIT

Die frühe Kindheit war geprägt von Wald, Wiesen, Bergen und Bächen rund um den Lupwald!


Ohne Filter, Regeln und Zwänge, ganz spielerisch konnte ich die Natur wahrnehmen und erfahren. Viele Plätze gab es dort zu erkunden, mystische, geheimnisvolle, ruhige, erregende und erhabene.

JUGEND

Dann kamen die Jahre der Jugend, Sturm und Drang! Die Bewegung in der Natur stand noch immer im Vordergrund aber mit anderen Vorzeichen. Das spielerische war verschwunden.


Ziele und Erfolge waren wichtig. Montag bis Samstag Schule! Und am Sonntag! Welchen Berg machen wir? Er musste höher sein und schwieriger zu besteigen sein als der vom vergangenen Wochenende.


Ich musste mich messen mit gleichaltrigen. Wer war schneller oben! Wer hat mehr Gipfel gemacht!

KARRIERE

1988 eine neue Welt! Aufbruch in die - für mich - große Stadt Graz zum Studium und dann weiter nach Wien.


Viele neue Eindrücke und die Versuchungen des Konsums haben mich nach und nach unmerklich aber doch für sich vereinnahmt.


Schneller, weiter höher galt jetzt nicht mehr für die wöchentlichen Bergtouren, sondern für die Karriereleiter. Geklettert wurde nicht mehr auf die Berge. Die neuen Ziele lagen in den oberen Regionen des Organigramms.

SCHICHTEN DER TÄUSCHUNG

Ich habe mich vergessen und mich in weiterer Folge verloren.


Mein eigentliches Ich wurde unmerklich beladen mit vielen Schichten, die ich für mich als Schichten der Täuschung bezeichnen möchte. Jeder sogenannte Erfolg im Beruf, in der Freizeit, im Sport legte sich als eine weitere Schicht auf mein Ich und ich musste dies Schicht in weitere Folge tragen.


Nach außen strahlte Sie. Nach innen auch - aber nur kurz. Dann wirft sie Schatten und erzeugte Dunkelheit. Ein Erfolg strahlt nicht lange. Ein neuer musste her. Eine neue Schicht der Täuschung!

MEINES WESENS KERN

Es begann die lange Reise zurück zu meinem Selbst! Der Beginn war schmerzhaft. Es begann - so nenne ich es - die Inventur meines bisherigen Lebens. Vieles erledigte sich von selbst. Schicht für Schicht wurde abgelegt - manche war schmerzhaft. Es wurde heller, lichter und leichter. Plötzlich konnte ich mich selbst wieder spüren. Ich ging wieder raus in die Natur, spielerisch, reinspüren, wahrnehmen, erfahren.


Ich bin angekommen bei meinem Wesens Kern!

GEOMANTIE

Ich begann mich eingehend und intensiv mit der Natur und der feinstofflichen Welt zu beschäftigen.


Durch bewusstes und aufmerksames Durchstreifen der Natur erkannte ich, dass immer an denselben Stellen oder Plätzen Müdigkeit oder Leichtigkeit aufkamen, oder sich Gefühle wie Freiheit, Geborgenheit oder behütet sein einstellten. Ich fand heraus, dass mich bestimmte Orte riefen - instinktiv! Sie halfen mir in und aus bestimmten Situationen! So entdeckte ich Geomanthie und Radiästhesie.

Es folgten unter anderem Ausbildungen in physikalischer Radiästhesie und einer einjährigen Ausbildung zum Geomanten, jeweils bei Stefan Brönnle und Sibylle Krähenbühl.

Heute bin ich in der glücklichen Situation, mein Werken aus meinem Wesens Kern, aus meinem eigenen Ich heraus leuchten und wirken zu lassen.

  • Schwarz Facebook Icon
  • Schwarz Pinterest Icon
  • Schwarz Instagram Icon

© 2021

Raum und Mensch | Schule für Geomantie und Radiästhesie