top of page
Mittsommer und die Sommersonnenwende
Mittsommer und die Sommersonnenwende

Do., 20. Juni

|

Online Live-Vortrag inkl. Aufzeichnung

Mittsommer und die Sommersonnenwende

Über die Magna Mater und ihr achtspeichiges Lebensrad. Eine Reise zur ursprünglichen Mythologie unserer Vorgängerinnen und Vorgänger, die heute noch in geheimnisvollem Brauchtum und magischen Ritualen durchscheint.

Zeit & Ort

20. Juni 2024, 19:00 – 20:30

Online Live-Vortrag inkl. Aufzeichnung

Inhalte und Ablauf

Im Jahreslauf sind wir in der Fülle und dem großen Licht angekommen. Es ist die hohe Zeit im Jahr und alles drängt ins Äußere. Unaufhörlich dreht sich das Jahresrad weiter und begleitet uns durch die unterschiedlichsten Pole. Vom Hellen ins Dunkle und wieder zurück ins Helle, von der Wärme in die Kälte und wieder zurück in die Wärme, vom Inneren ins Äußere und wieder zurück ins Innere, von der Blüte zur Frucht und wieder zur Blüte. Alles hat seine Zeit und wir sind, genauso wie alles andere im unendlichen Kosmos, eingebunden in diesen ewigen Zyklus vom Werden, Sein, Vergehen und Wiederkehr. Auch heute noch hat dieser ewige Rhythmus nichts von seinem Reiz verloren – sofern wir uns darauf einlassen und uns einbringen.

Unsere Vorfahren haben ihre Welt aus dem Beobachten heraus erfahren, begriffen und gedeutet. Sie erkannten sich eingebunden und getragen von diesem ewigen Zyklus. Sie erkannten auch eine unsichtbare, göttlich-weibliche Kraft, die dieses Rad des Lebens immer weiterdrehte und in Schwung hielt. Der Herbst ist die personifizierte Dürre, die weise Alte im schwarzen Gewand, die als wilde Jagd übers Land fegt und die Seelen der Verstorbenen zu sich holt, und durch den Jungbrunnen der Erneuerung führt – auch sich selbst. Zu Mittwinter erscheint sie als junges Mädchen im weißen Kleid und legt den Samen bzw. ist selbst der große Samen, das Schicksal für das neue Jahr. Sie wandelt über das Land und überall dort, wo sie oder ihr Gefolge es berührt, beginnt die Natur zu erwachen. Im Sommer schließlich erscheint sie als erwachsene Frau und große Schenkerin. Sie schenkt den Menschen das Leben und die Liebe. Sie lässt aus der Blüte die Früchte entstehen und das Korn reifen. Die goldenen Ähren sind ihre Kornkinder, die sie den Menschen schenkt.

So ist der Mittsommer ein Fest des Lebens und der Liebe, es ist die Hochzeit des Jahres und die Zeit der Sommerfeste. Die Menschen feiern und begleiten die kosmischen Naturvorgänge mit Ritualen im Rahmen der großen Mysterienfeste. Auch zu Mittsommer unterstützen die komplexen Rituale im Mikrokosmos die Naturprozesse im Makrokosmos. Sie unterstützen die große Göttin damit sie das Jahresrad immer weiterdrehen kann. Die Feste und Rituale stehen auch zu Mittsommer im Einklang mit dem Vegetationszyklus, der ab der Sonnenwende die Früchte und das Korn reifen lässt. Die Göttin und Schicksalsfrau erscheint als Kornmutter mit ihren Kornkindern, den goldenen Ähren und schenkt sie dem Menschen. Sie ist Personifikation der Jahreszeit. Als Sommer trägt sie jetzt ihr rotes Kleid, rot wie der volle Sommermond, der im Juli und August im Osten aus der Erde heraus geboren wird. Sie schenkt der Natur die höchste Lebenskraft.  Kräuter, die zu Mittsommer gesammelt werden, sind besonders heilkräftig. Hier ist vor allem das Sonnwendkraut, das um diese Jahreszeit leuchtend gelb blüht, hervorzuheben.

Vortragsinhalte

  • Über Schöpfungsmythen der matriarchalen Kulturen
  • Die Magana Mater als große Schöpferin, Beschhützerin und Ernährerin
  • Das Lebensrad der Göttin
  • Der rote Aspekt der Göttin zu Mittsommer
  • Festpunkt/Festzeit Mittsommer und Sommersonnenwende
  • Überlieferte magische Rituale an den acht Festtagen
  • Ursprüngliche Bedeutung von Tradition und Brauchtum zur Sommersonnenwende 
  • Kultplätze der Jahreskreisfeste

Ausgleich und was Du sonst noch dafür bekommst

  • Zoom Link: Der Zoom Link kommt mit der Anmeldebestätigung
  • Gebühr: Normalpreis: Euro 29,--; Preis für Mitglieder des Österreichischen Verbandes für Radiästhesie und Geobiologie: Euro 25,--
  • Bezahlmöglichkeiten: Kreditkarte, Sofortüberweisung, PayPal
  • Der Vortrag wird aufgezeichnet.   Die Aufzeichnungen werden geschnitten und stehen ab ca. einer Woche   nach dem Vortrag zur Verfügung. Alle, die sich angemeldet haben (auch   wenn du keine Zeit hast, live dabei zu sein), bekommen ab Verfügbarkeit   eine entsprechenden E-Mail. Du bekommst außerdem eine schriftliche   Zusammenfassung des Vortrags im PDF-Format. Der Link zur Aufzeichnung   ist ab der Veröffentlichung ca. 6 Monat online.
  • Leitung: Durch den Abend begleitet dich Stephan Leiter, Geomant, Vizepräsident des Österreichischen Verbandes für Radiästhesie und Geobiologie, Gründer und Inhaber von Raum und Mensch - Schule für Geomantie und Radiästhesie
Mitgliedschaftsangebot
Eine Mitgliedschaft kaufen und an der Kasse 100% Rabatt auf diese Veranstaltung erhalten

Anmelden

  • Normalpreis

    29,00 €
    Steuer: Mwst. inbegriffen
  • Mitglieder des ÖVRG

    Preis für Mitglieder des Österreichischen Verbandes für Radiästhesie und Geobiologie

    25,00 €
    Steuer: Mwst. inbegriffen

Gesamtsumme

0,00 €

Diese Veranstaltung teilen

bottom of page