top of page

Der Schwarzmond

Aktualisiert: 7. Aug. 2021

Zeitqualität und ein passender Ritualvorschlag


Zu Schwarzmond oder Dunkelmond ist unser Mond unsichtbar und trotzdem ist er präsent. Zu Schwarzmond liegt der Mond für ungefähr 35 Stunden zur Gänze im Schatten der Erde. Es ist die Zeit der tiefschwarzen Nächte. Der Mond stirbt buchstäblich in den Schatten der Erde hinein und wir nach einer Phase der Transformation als kleine Mondsichel wiedergeboren. Erst dies kleine Sichel ist der eigentliche Neumond. Der Mond wurde wiedergeboren und ist jetzt der neue Mond. Auch und vor allem im Mondzyklus erkannten unseren Ahnen den ewigen Kreislauf vom Werden und Vergehen. Er bestätige ihnen, dass der Tod nichts Endgültiges war.


Unsere Ahnen erkannten auch, dass der Mond in seinen verschiedenen Phasen unterschiedliche Qualitäten hatte und sich im Sinne der Analogie unterschiedlich auf alles Lebendige auswirkte. So hat der Schwarzmond seine eigenen Qualitäten, genauso wie der zunehmende, der abnehmende und der Vollmond.


Wie oben erwähnt, stirb der Mond in den Schwarzmond hinein. Er tritt seine Jenseitsreise an und wird am Ende wieder neu geboren. Während der Phase des Schwarzmondes wirken die magischen Kräfte der Transformation und Erneuerung.


Von diesen magischen Kräften, die zur Zeit des Schwarzmondes wirken, kannst auch du dir helfen lassen. Wenn du zum Beispiel in deinem aktuellen irdischen Leben etwas umkrempeln, verändern, neue Impuls setzen, oder auch mit etwas Neuem beginnen möchtest, ist der Schwarzmond der passende Moment für diese Vorhaben. Zusätzlich zur Zeitqualität kann ein passendes Ritual die gewünschte Wirkung verstärken.


Ein Segnungsritual passend zur Zeitqualität des Schwarzmonds


Der folgende Ritualvorschlag eignet sich, wenn du bereit bist in deinem Leben etwas Altes, das dich schon lange als – nennen wir es Schatten - begleitet, zu verändern, umzukrempeln oder auch wenn du jetzt bereit bist etwas Neues zu beginnen, egal wie klein oder große dein Projekt ist. Es kann ein Muster sein, dass du verändern möchtest, eine Veränderung deiner Ernährungsgewohnheiten, oder auch der innige Wunsch sein, neue Wege in deinem Berufsleben zu gehen.


Schreibe einen Brief (mit Stift und Papier) an deine Helfer, deine Geistesführer, deine Ahnen, die Erde und den Kosmos. Formuliere sehr klar und präzise was und wie du das was du verändern möchtest verändern wirst, oder was du wie neu beginnen möchtest und was dein Ziel dabei ist. Benenne auch, welche Auswirkungen es für dich und deine Umwelt haben wird. Stelle dir die „W“ fragen (was, wann, wie, wer ist involviert/betroffen, wo, weshalb mach ich es) um nichts zu vergessen. Wichtig dabei ist, dass du ehrlich bist. Zum Beispiel, wenn du vor hast damit Geld, oder mehr Geld zu verdienen, erwähne es in dem Brief und mach deutlich, dass du alles in deiner Macht Stehende tun wirst, um dein Vorhaben zum gewünschten Ziel zu bringen.


Ein Ritualvorschlag passend zur Zeitqualität des Schwarzmondsson), begrüße und lade die Kräfte ein, die du um Unterstützung bitten möchtest und lies ihnen den Brief laut vor. Anschließend gibst du den Brief in ein Kuvert und verschließt es. Dann legst du den Brief dort ab, wo du ihn vorgelesen hast (wenn du einen kleinen Altar hast, umso besser). Schenke für die nächsten Wochen jeden Tag dem Brief deine Aufmerksamkeit, indem du ein paar Minuten vor dem Brief meditierst und dich dabei vor allem auf deine Absicht das Ziel zu erreichen fokussierstR. Zum Abschluss jeder Meditation atme bewusst über dem Brief aus und hauche ihm so Leben ein.


Wenn du tiefer in das Thema der Rituale eintauchen möchtest, empfehle ich dir das Seminar Die Kraft des Rituals.

Wenn du die Zeitqualität besonders intensiv erleben möchtest empfehle ich dir die Erlebnisexkursion Schwarzmond am Gaisberg - Ein Druidenberg zwischen Kaltenleutgeben und Gieshübl

195 Ansichten0 Kommentare

Ähnliche Beiträge

Alle ansehen

Comments


Ich teile hier zum breiten Themenfeld der Geomantie in vielen Beiträgen meine Erfahrungen, Erlebnisse und Eindrücke mit sehr viel Freude und Leidenschaft und ich freue mich sehr, wenn ich Dir damit neue Sichtweisen eröffnen, neue Impulse verleihen oder Dich einfach nur für einen kurzen Augenblick aus Deiner Alltagswelt entführen kann. Außerdem freue ich mich, wenn sich immer mehr Menschen für die Geomantie interessieren. Deshalb ist es für mich wichtig diesen Blog grundsätzlich kostenfrei anzubieten.

Wenn Du die Blog-Beiträge gerne liest und vielleicht auch zu schätzen weißt, freue ich mich wirklich sehr über ein kleines Dankeschön der Anerkennung. Über den Spenden Button kannst Du mir einen Betrag deiner Wahl zukommen lassen! Ich bedanke mich schon jetzt im Voraus bei Dir!

PayPal ButtonPayPal Button
bottom of page